DeutschEnglishJapain
Home  |  Sitemap  |  Kontakt

Goodbye Andy

 

Lautstark rief der Speaker Andy im Hallenstadion nach seinem Abschiedskampf gegen Mirko "The Crocop" Filipovich im Jahre 2000 zum Sieger aus. Dieser ergriff das Mikrofon und wandte sich an die Zuschauer: 
 
«Ciao zäme! Es ist heute das letzte Mal, dass ich hier stehe. Für mich ist dies ein schöner Abschied. Ich wollte euch immer mein Bestes zeigen und habe immer mit meinem Herzen gekämpft. Ich wollte euch zeigen, was Spitzensport und was K-1 ist. Es ist eine der härtesten Sportarten; man muss viele Bereiche spezifisch trainieren, damit man überhaupt so weit kommen kann. Jeder, der heute Abend gekämpft hat, hat wirklich sein Bestes gegeben – ich glaube, das ist ein riesiger Applaus wert.»
 
Die Gefühle der Gewinner, Verlierer und aller Zuschauer entluden sich in einem Beifallssturm. Andy wartete, bis der Applaus abgeklungen war, ergriff dann erneut das Mikrofon und fuhr fort:
 
«Ich möchte jemandem ganz speziell danken, nämlich Ilona ... Es ist für mich sehr wichtig! Sie hat mich während meiner ganzen Sportkarriere unterstützt. Meinen Sieg will ich ihr widmen. Sie hat mich wirklich immer unterstützt und dieser Sieg ist für sie. Ilona, ich danke dir vielmals!» Ilona, die in der vordersten Reihe sass, konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. 
Im Stadion explodierte ein wahres Feuerwerk der Emotionen. Noch ein letztes Mal wandte sich Andy ans Publikum, dankte allen Anwesenden.
«Meine Damen und Herren, wir nehmen von einem grossen Sportler, von einem grossen Kämpfer und einem grossen Menschen hier im Ring Abschied. Andy hat Recht, Sie sind ein fantastisches Publikum, und wir wollen mit ihm diesen Moment geniessen!» Mit diesen Worten verabschiedete der Speaker Andy. Alle Kämpfer betraten die Bühne und in ihrer Mitte erschien Erkan Aki und sang mit seiner kräftigen, klassisch geschulten Stimme eine Hymne ans Heldentum. Sein Gesang erfüllte das Hallenstadion und sorgte für einen würdigen und feierlichen Abschluss der Veranstaltung, die den Namen "Goodbye Andy" trug. Andy stand regungslos da, blickte nach oben und erinnerte an eine Statue des Herkules. Er war erfüllt von Dankbarkeit für seine Familie, seine Fans, seine Freunde, seine Gegner und stolz darauf, als Kampfsportler so viel erreicht zu haben. Niemand konnte zu dem Zeitpunkt ahnen, dass sein Abschied zwei Monate später eine ganz andere Bedeutung haben würde.
Disclaimer  I  AGB   I  Impressum  I  Panorama-Invest AG   Blegistrasse 15  CH-6340 Baar