DeutschEnglishJapain
Home  |  Sitemap  |  Kontakt

Ein Ort der Stille und der Kraft

 

Andys Asche wird in Japan auf dem Friedhof des Hoshuin-Tempels aufbewahrt. Die riesige Anlage mit ihren 32 Tempelgebäuden ist ein Ort der Stille, der gleichzeitig Ruhe und Kraft ausstrahlt. Der Garten ist ein Meisterstück eleganter Einfachheit. Nur ein kleiner Teil davon ist öffentlich zugänglich. Die Schönheit dieses Kraftortes lässt die Besucher tiefen Frieden empfinden.
 
Der Tempel wurde 1608 in Kyoto zu Ehren des grossen Kriegers Toshiie Maeda errichtet. In der japanischen Geschichte symbolisiert Maeda wichtige Eigenschaften der Bushido-Ideale. Sein früher Tod bestärkte viele spätere Samurai darin, für diese Ideale einzustehen, sie wieder auferstehen zu lassen. Im mystischen Verständnis der japanischen Krieger ist Maeda unsterblich geworden und sein Geist ist wie eine Quelle, aus der die lebenden Samurai spirituelle Kraft schöpfen. Seine Frau Matsu liess den Tempel für ihn erbauen und wurde dort später neben ihm bestattet.

Ungefähr zehn Meter vor den Gräbern von Toshie und Matsu Maeda befindet sich Andys letzte Ruhestätte. Es ist eine aussergewöhnliche Ehre und Ausdruck von höchster Anerkennung, dass für Andys Urne dieser Platz zur Verfügung gestellt wurde. Da es sich bei diesem Tempel nicht um einen öffentlichen Ort handelt, ist er eine echte Stätte der Besinnung, welche die Anmut der japanischen Kultur und die Harmonie der vollkommenen Formen widerspiegelt. Es herrscht eine Stimmung, die empfindsame Menschen die Anwesenheit von Seelen zahlreicher grosser Persönlichkeiten spüren lässt.
Disclaimer  I  AGB   I  Impressum  I  Panorama-Invest AG   Blegistrasse 15  CH-6340 Baar